Berggewässer

Diese Seite empfehlen

In der Destination Gstaad sind herrliche Seen, Bäche und Wasserfälle eingebettet, von denen jeder sein eigenes Gepräge hat. Allen gemein ist eine spezielle Atmosphäre und ihre wunderbare Lage mitten in der Natur.

Bergseen

Lauenensee

Mitten in einem Naturschutzgebiet liegt der Lauenensee in seiner ganzen Pracht – ein ideales Ziel für Wanderer, Naturliebhaber und Romantiker. Boote können im Restaurant Lauenensee gemietet werden.

  • Lage: 4 km südlich von Lauenen
  • Höhe: 1'381 m ü. M.
  • Anfahrt: Strasse bis zum Lauenensee, gebührenpflichtiger Parkplatz
  • Öffentlicher Verkehr: per Postauto ab Gstaad oder mit der Bergbahn Wispile mit anschliessender Wanderung bis zum Lauenensee
  • Highlights: Lauenensee-Rundwanderweg, Bootsverleih beim Restaurant Lauenensee, wunderschönes Naturschutzgebiet, Blick zu den Wasserfällen Dungelschuss und Geltenschuss
  • Wander-Highlight 2019: Wispile - Chrine - Lauenensee
  • Bitte halten Sie sich an die Richtlinien, die zum Schutz der Flora und Fauna in den Naturschutzgebieten ausgeschildert sind.
Mehr

Arnensee

Fernab der Hektik liegt der Arnensee inmitten einer herrlichen Bergwelt. Entlang des Ufers finden Wanderer, Schwimmer und Angler reichlich Gelegenheit für eine Rast. Den Hunger stillt man an den Grillplätzen oder im gemütlichen Berggasthaus "Huus am Arnensee".

  • Lage: Im Tschärzistal, 6 km ab Feutersoey
  • Höhe: 1'542 m ü. M.
  • Anfahrt: kostenpflichtige Strasse ab Feutersoey
  • Anfahrt-Alternative: Mitfahrbank-Standort in Feutersoey bei der Schranke zum Arnensee und am Arnensee beim See-Damm.
  • Attraktionen: Rundwanderweg Arnensee, Fischen, Badesee Pedalo- und Bootsverleih, Vermietung von Stand Up Paddels (SUP) - Reservierung per Telefon empfohlen (+41 (0)33 755 14 36)
Mehr

Seebergsee

Der malerische Seebergsee oberhalb von Zweisimmen und die umliegenden Alpen sind seit der Eröffnung des neuen Rundwanderwegs ein noch attraktiveres Wandergebiet. Auf dem Fussmarsch rund um die Chumigalm geniessen Wanderer Blicke auf Zweisimmen, in Richtung Saanenmöser, auf den Rinderberg und zum Sparenmoos.

  • Lage: zwischen Zweisimmen und dem Diemtigtal
  • Höhe: 1’831 m ü. M.
  • Anfahrt: Strasse ab Zweisimmen via Grubenwald bis zum Parkplatz Meienberg oder via Schlatt zur Milchchäle. Ein Taxi kann jederzeit bestellt werden. Taxi Schnidrig +41 33 722 72 72, Taxi 4x4 +41 33 722 04 04. 1-4 Personen: CHF 50.- / 5-13 Personen: CHF 10.-.
  • Wandertaxi Zweisimmen-Seebergsee: 7. Juli bis 8. Oktober 2020, jeweils Dienstag und Donnerstag. Zweisimmen Bahnhof ab 9.00, Meienberg an 9.30 / Meienberg ab 15.30, Zweisimmen Bahnhof an 16.00. Die Wandertaxis fahren auf Anmeldung, ab 1 Person. Anmeldung bis am Vortag um 17.00 beim Tourismus Info Point Zweisimmen +41 33 722 11 33. Preise: Erwachsene CHF 18.-/28.-, Kinder CHF 8.-/10.-.
  • Attraktionen: Der Seebergsee ist Teil des regionalen Naturparks Diemtigtal, Quellwasser, Rundwanderung Seebergsee, wunderschöne Mountainbike-Route
  • Bitte halten Sie sich an die Richtlinien, die zum Schutz der Flora und Fauna in den Naturschutzgebieten ausgeschildert sind.
Mehr

Speichersee Hornberg

Der künstlich angelegte Speichersee liegt schön gelegen im Hornbergkessel auf rund 1800m. Wanderer passieren ihn ab der Bergstation vom Sesselbahn Horneggli auf der beliebten Höhenwanderung Horneggli-Rinderberg.

Da er nicht sehr tief ist, erwärmt sich der See schnell und ist angenehm zum Baden. Beim See befindet sich auch die höchst gelegene Wakeboard Anlage von Europa, eine kleine Bar und eine kleine gemütliche Liegewiese. Für Hungrige laden zwei Bergrestaurants in der Nähe zum kulinarischen Genuss ein. Ihre Aussichtsterrassen bieten ein wunderschönes Bergpanorama. Mit dem Auto fährt man von Saanenmöser aus einfach per Hornbergstrasse zum See.

  • Höhe: 1'797 m ü. M.
  • Anfahrt: Mit dem Auto ab Saanenmöser bis zum See via Hornbergstrasse.
  • Öffentlicher Verkehr: Die Region des Hornbergs ist von Schönried einfach mit der Sesselbahn Horneggli erreichbar. Ab der Bergstation führt ein einfacher Wanderweg in 15 Minuten zum See.
  • Lage: oberhalb Gstaad, Schönried, Saanenmöser im Hornbergkessel.
  • Highlights: Wanderung Horneggli-Rinderberg, Bergrestaurants Hornberg, Wake Up Gstaad, Mountainbike Bergbahnen Tour, Klettergarten Hornfluh.
Mehr

Sanetschsee

Nördlich des Sanetschpasses befindet sich das Hochtal Sanetsch auf 2000 bis 2100m. Hier wurde der Sanetschsee aufgestaut. Er liegt malerisch im Hochtal und lässt sich mit einer eineinhalb stündigen Wanderung umrunden. Die Mutigen wagen einen kurzen Badespass im kalten Bergsee zur Erfrischung. Müde Wanderer kühlen ihre Füsse ab.

  • Höhe: 2’034 m ü. M.
  • Anfahrt: Mit dem Auto bis zur Talstation der Sanetschbahn, Innergsteig, oder via Südseite von Sitten auf schmaler Bergstrasse zum Sanetschsee.
  • Öffentlicher Verkehr: Die Region des Sanetschsees mit Kapelle und Bergrestaurant ist von der Berner Seite durch eine Luftseilbahn erschlossen (Betriebsdaten).Von der Walliser Seite verkehrt auch täglich ein Postauto von Sitten aus zum See.
  • Lage: oberhalb Gsteig, in der Nähe des Sanetschpasses.
  • Highlights: Wanderung Glacier 3000-Sanetsch, Rundwanderung Sanetschsee, Klettergebiet Sanetsch, Sanetsch Dörfli mit kleiner Kappelle, Museum und Auberge.
Mehr

Retaudsee

Nahe dem Col du Pillon liegt der kleine, romantische Retaudsee umrahmt von Wäldern und Bergen. Die grandiose Aussicht reicht bis zum Diablerets-Gletscher. Den Hunger stillt man am besten im Restaurant "Le Lac Retaud". Für Naturgenuss sorgt auch eine gemütliche Runde mit dem Ruderboot.

  • Lage: Les Diablerets, 2 km ab Col du Pillon
  • Höhe: 1'685 m ü. M.
  • Anfahrt: Strasse bis Pass Col du Pillon und kurz danach rechts abbiegen
  • Öffentlicher Verkehr: Zug ab Aigle Richtung Les Diablerets, weiter mit dem Bus bis Col du Pillon und dann ca. 45 Minuten Fussweg. Ab Gstaad verkehrt ein Postauto bis Col du Pillon.
  • Attraktionen: Badesee, Wandern Richtung Arnensee oder Les Diablerets
Mehr

Bergbäche

Saane

Die berühmte Saane, die der Region ihren Namen gibt, entspringt auf dem Sanetsch und führt bis zur Kantonsgrenze in Saanen. Fast entlang des gesamtes Flusses verlaufen wunderschöne Wander- und Spazierwege, die zum grossen Teil ganzjährig begehbar sind. An der Familien-Brätelistelle in Feutersoey – zwischen Gstaad und Gsteig – lässt es sich herrlich entspannen.

  • Lage Grill-Stelle: Östlich vom Dorf Feutersoey an der Saane.
  • Höhe: 1120 m ü. M.
  • Anreise: von Gstaad nach Feutersoey. Im Dorf links in Richtung Halten bis runter zur Saane.
  • Empfehlung: Spaziergang der Saane entlang weiter in Richtung Gsteig oder zurück in Richtung Gstaad.
Mehr

«Zwei»simmen

Ein ganz besonderer Ort, ist die Stelle nahe vom Dorf Zweisimmen, wo die beiden Flüsse der Simme ineinanderfliessen. Bei vielen Einheimischen ist der Platz als Energiequelle bekannt. Outdoor-Liebhaber bräteln bei der Grillstelle die Wurst vom lokalen Metzger, Naturliebhaber lassen sich vom Wasserrauschen verzaubern.

  • Lage: Nördlich vom Flugplatz Zweisimmen beim Zusammenfluss der Kleinen Simme in die Simme.
  • Höhe: 930 m ü. M.
  • Anreise: Mit Zug oder Auto nach Zweisimmen. Zu Fuss vom Bahnhof in Richtung Norden zum Musikhaus. Von dort der Kleinen Simme entlang bis zum Zusammenfluss.
Mehr

Chalberhönibach

Der Chalberhönibach liegt in einem schönen, ruhigen Tal abseits der Massen. Etwa 200 Meter vom Restaurant Waldmatte entfernt gibt es eine gemütliche Grillstelle am Bach. Schüler hatten sie errichtet, nachdem es vor einigen Jahren einmal sehr heftige Überschwemmungen in der Region gegeben hatte. Wer einen Spaziergang in Richtung Quelle macht, entdeckt wunderschöne Abschnitte inmitten der unberührten Natur. Zur Quelle, dem «Gumseeli» oder «Gour de Comborsin», sind es etwa 3,5 Kilometer.

  • Lage Grillplatz: Im Chalberhöni, 200 Meter neben dem Restaurant Waldmatte
  • Höhe: 1340 m ü. M.
  • Anreise: von Saanen in Richtung «Chalberhöni». Bis kurz vor den Bergbahnen-Talstationen Chalberhöni-Eggli und Chalberhöni-Les Gouilles.
  • Empfehlung: Wanderung dem Bach entlang bis hoch zur Quelle beim «Gumseeli».
Mehr

Lauibach

Am Lauibach zwischen dem Dorf Lauenen und dem Lauenensee liegt ein Moor-Gebiet. Flora und Fauna sind hier besonders vielfältig. Wanderer können direkt am kühlen Bach entlang spazieren und dann über einen Zick-Zack-Weg direkt bis zum Lauenensee laufen. Der Weg am immer breiter werdenden Bach entlang ist wildromantisch und zauberhaft.

  • Lage: Im Rohr zwischen Dorf Lauenen und Lauenensee.
  • Höhe: 1240 m ü. M.
  • Anreise: von Gstaad nach Lauenen. Durchs Dorf bis zum Hotel Alpenland.
  • Empfehlung: Wanderung bis zum Lauenensee oder noch weiter bis zum Geltenschuss / Geltenhütte SAC.
Mehr

Turbach-Bach

Der wunderschöne Bergbach entspringt im romantischen Heubergtal und fliesst vom Dorf Turbach Richtung Gstaad. Entlang des ganzen Baches befinden sich ruhige und schöne Wander- und Spazierwege sowie Grillplätze fernab von Autos und Alltagshektik. An unzähligen Stellen kann man sich nach sportlichen Aktivitäten ein kühles, erfrischendes Fuss- oder sogar Ganzkörperbad gönnen. Das abgelegene Heubergtal bietet Naturerlebnisse pur und sogar eine kleine, feine Einkehrmöglichkeit in der Wintermatte-Beiz.

  • Lage Wintermatte-Beizli: Hinten im Turbachtal, vor dem Wildheu-Gebiet «Heuberg».
  • Höhe: 1420 m ü. M.
  • Anreise: von Gstaad nach Turbach. Das Tal nach hinten fahren bis Rotegrabe. Von dort zu Fuss den Bach entlang bis Wintermatte (gut 1 km).
  • Empfehlung: Wanderung vom Wintermatte-Beizli ins Tal hinein in Richtung Heuberg. Oder Wanderung dem Bach entlang zurück bis nach Gstaad.
Mehr

Rischbachquelle

Etwa 15 Gehminuten vom Bahnhof Zweisimmen entfernt liegt Richtung Sparenmoos die Rischbachquelle. Hier befindet sich eine Grillstelle mit herrlichem Blick auf den Ort Zweisimmen. Von hier aus führt ein lieblicher Weg bis aufs Sparenmoos. Die Moorlandschaft ist spannender Lebensraum für Spezialisten aus der Tier- und Pflanzenwelt.

  • Lage: Westlich Oberhalb vom Dorf Zweisimmen.
  • Höhe: 1050 m ü. M.
  • Anreise: Mit Zug oder Auto nach Zweisimmen. Zu Fuss vom Kreisel ca. 150 Meter der Hauptstrasse nach Gstaad folgen und dann rechts den Wanderweg hoch bis zum Waldrand.
Mehr

Wasserfälle

Geltenschuss & Tungelschuss

Hinter dem Lauenensee befinde sich die beiden imposanten Wasserfälle Geltenschuss und Tungelschuss. Der Geltenschuss befindet sich gut zwei Kilometer hinter dem Lauenensee und liegt direkt auf dem Weg zur Geltenhütte SAC. An einem heissen Sommertag können Wanderer sich unter dem Wasserfall sogar abkühlen. Der Tungelschuss ist vom Lauenensee aus sehr gut sichtbar und beeindruckt vor allem nach der Schneeschmelze durch sein mächtiges Rauschen.
  

Tungelschuss

  • Lage: In unmittelbarer Nähe vom Lauenensee.
  • Höhe: 1430 m ü. M.
  • Anreise: von Gstaad nach Lauenen und weiter zum Lauenensee. Parkieren beim See-Parkplatz, der Tungelschuss ist 400 Meter entfernt vom Parkplatz.
  • Empfehlung: Spaziergang rund um den Lauenensee. Wanderung zurück nach Lauenen.

Geltenschuss

  • Lage: 2 km südlich vom Lauenensee.
  • Höhe: 1800 m ü. M.
  • Anreise: von Gstaad nach Lauenen und weiter zum Lauenensee. Parkieren beim See-Parkplatz, dann zu Fuss weiter in Richtung Süden bis zum Geltenschuss.
  • Empfehlung: Am Geltenschuss vorbei bis zur Geltenhütte SAC.
Mehr

Burgfälle

Diese eindrückliche Schlucht bei Gsteig ist ein noch unbekannter Ort. Vom Hotel Bären im Dorf Gsteig geht die Wanderung in Richtung Kraftwerk nach Innergsteig. Links vom Kraftwerk schlängelt sich der Pfad entlang der Burgfälle hoch. Der Aufstieg von 150 Höhenmeter zeigt ein einzigartiges Naturschauspiel von wunderbaren Wasserfällen und schwindelerregenden Tiefen in die Schlucht.

  • Lage: Innergsteig, etwas nördlich von der Talstation Sanetschbahn.
  • Höhe: 1350 m ü. M.
  • Anreise: von Gstaad nach Gsteig. Beim Bären links abbiegen in Richtung Innergsteig / Kraftwerk Sanetsch. Parkieren beim Kraftwerk oder bei der Talstation Sanetschbahn.
  • Empfehlung: Wanderung auf die Walliser Wispile. Besuch vom Stausee Sanetsch.
Mehr