Bergsteigen & Klettern

Diese Seite empfehlen

Die Destination Gstaad bietet von Zweisimmen bis zum Pays d’Enhaut zahlreiche Kletterrouten in Top-Gebieten. Für Spitzenathleten wie auch für Familien und Einsteiger.

Klettergebiete - Felsklettern

Gebiete Beschreibung Schwierigkeitsgrad Exposition
Hornfluh Klettergarten mit ca 40 Einseillängen-Routen
Führer: www.filidor.ch
4a - 8a West & Süd
Wandfluh Klettergarten auf Platten mit Ein- und Mehrseillängen-Routen
Führer: www.filidor.ch und www.gastlosen.ch
3a - 8a Süd
Gastlosen Klassische Überschreitung ca. 6Std.
Führer: www.gastlosen.ch
bis 5b Süd & West
Gastlosenkette Von der "Corne Aubert" im Westen bis zur "Glattewandspitze" im Osten über 100 Ein- und Mehrseillängen Routen in bestem Kalk
Führer: www.gastlosen.ch und www.filidor.ch
3a - 9a alle
Col du Pillon Klettergarten de la Cascade dar, Einseillängen-Routen
Führer: www.escalades.ch
5a - 7c Nordwest
Col du Pillon Sektor "Festival" ca. 20 Mehrseillängen-Routen
Führer: www.filidor.ch und www.escalades.ch
4a - 7b Nordwest
Col du Pillon Sektor "Falaise de la Cabane" Klettergarten mit Einseillängen-Routen
Führer: www.escalades.ch
4a - 6c Südwest
Col du Pillon Sektor "Tête aux chamois" 10 Mehrseillängen-Routen
Führer: www.escalades.ch und www.filidor.ch
5c - 6c West
Sanetsch Drei Familienfreundliche Klettergärten mit Einseillängen-Routen
Führer: www.escalades.ch
3a - 6a Süd, Ost & Nord
Sanetsch Schweizweit bekanntes Top Klettergebiet in ausgezeichnetem Kalkgestein, ca. 50 Mehrseillängen-Routen
Führer: www.escalades.ch und www.filidor.ch
in allen Schwierigkeitsgraden Südost

Weitere Infos über alle Klettergebiete im Buch "Schweiz Plaisir West".

Bergsteigen und Gipfelbesteigungen (mit Bergführer)

Route
Cabane de Pierredar (2'293 m) - Col de Prapio (leichter Klettersteig) (2'831 m) - Glacier 3000 (2'940 m)
Glacier 3000 (2'940 m) - Col de Prapio (2'831 m) - Sommet des Diablerets (3'210 m)
Glacier 3000 oder ab Station Cabane (2'484 m) - Oldensattel (2'728 m) - Oldenhorn (3'123 m)
Sanetsch Kabinenbahn (2'048 m) - Spitzhorn (2'807 m) - Lauenensee (1'380 m)
Sanetsch Kabinenbahn - Aufstieg zum Gstellihore (2'820 m) mit kurzem Klettersteig-Abstieg via Verloreneberg - Topfel - Gsteig (1'184 m)
Geltenhütte (2'008 m) - Arpelistock (3'036 m) - Grattraversierung zum Gältehore (3'065 m) - Geltenhütte (2'008 m)
Geltenhütte (2‘008 m) - Gältelücke (2'753 m) - Wildhorn (3'248 m)
Meielsgrund (1'376 m) - Gumm (1'773 m) - Gummfluh (2'458 m)
Mittelberg (1'633 m) - Grubenberghütte (1'840 m) - Dent de Ruth (2'236 m)
Grischbach/Les Adannes (1'381 m) - Le Savigny (1'833 m) - Dent de Savigny (2'252 m)
Cierne Piccats/La Verda (1'385 m) - Vanil Noir (2'389 m)
Cierne Piccats/La Verda (1'385 m) - Vanil de l'Ecri (2'376 m)
Cierne Piccats/La Verda (1'385 m) - Dent de Folliéran (2'340 m)
Cierne Piccats/La Verda (1'385 m) - Dent de Brenleire (2'353 m)
Cierne Piccats/La Verda (1'385 m) - Dent de Bimis (2'161 m)

Weitere Informationen zu den oben aufgeführten Touren, Bergsteigern und anderen detailliertere Informationen zum Thema Klettern erhalten Sie bei den Anbieter von Bergerlebnissen.

Offizielle Skalas

Im Alpinismus gibt es verschiedene offizielle Skalas. Der SAC-Verlag verwendet fürs Sportklettern grundsätzlich die französische Skala (6a, 6b, 6c usw.) und nur noch im alpinen Bereich wird auf die UIAA-Skala (I, II, III usw.) zurückgegriffen.

Hinweise & Informationen