Wellbeing

Diese Seite empfehlen

Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt die Destination Gstaad als Luftkurort. Das heutige Golfhotel Les Hauts de Gstaad & Spa wurde 1911 als eines der ersten Kurhotels eröffnet. Und das Hotel Solsana war ein Sanatorium für Kinder mit Atemerkrankungen. Die frische, saubere Bergluft und die Ruhe der Natur zogen bereits damals die erholungsbedürftigen Gäste in ihren Bann. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Nur die Infrastruktur mit den Top-Wellnesshotels hat sich verwandelt – ein wunderbarer Fortschritt. Wer in Gstaad nach Erholung und Entschleunigung sucht, ist genau richtig: von indoor bis outdoor, aktiv oder ganz entspannt.

Wellness für Körper und Geist

Wellness bedeutet Entspannung – sowohl körperlich als auch geistig. In den ausgezeichneten Spa-Anlagen der Destination gibt’s die Einrichtungen dafür: Bäder, Pools und Saunen sind Relax-Garanten. Neben dem klassischen Angebot warten weitere Erholungsmöglichkeiten. Wie wäre es mit einem Molkebad?


Behandlungen

Behandlungen – zum Beispiel Massagen – sind neben Sprudeln und Co wohl der Inbegriff von Wellness und Wellbeing. Es gibt doch nichts Schöneres, als sich nach einem anstrengenden Tag so richtig verwöhnen zu lassen. Nach einer langen Wanderung werden die Muskeln bearbeitet oder die Füsse wieder in Ordnung gebracht: es gibt unzählige Behandlungsmöglichkeiten. Informieren Sie sich direkt auf der Homepage der jeweiligen Hotels über Behandlungsangebote.

Physiotherapeuten

Kosmetikbehandlungen / Manicure und Pedicure


Aktive Erholung

Aktive Erholung und Wellbeing

Wellbeing ist stark mit aktiver Erholung verknüpft. Im Sommer wandern – auch barfuss – und im Winter Skifahren oder Winterwandern. Frische Luft tut immer gut! Auf dem Alpenkräuterweg wird das Wohlbefinden bewusst angeregt. Nach dem aktiven folgt der entspannte Teil im Spa-Bereich.

Wandern

Bewegung, vor allem an der frischen Luft, hat einen starken Einfluss auf das eigene Wohlbefinden. Wer die Sinne schärft, nimmt feine Naturdüfte wahr oder lauscht dem Vogelgezwitscher. Immer mit dabei: traumhafte Landschaften und atemberaubende Aussichten.

Seen und Bäche

Gewässer lösen vor allem im Sommer eine grosse Faszination aus. Die kühlen Berggewässer eignen sich nach einem heissen Tag wunderbar für ein erfrischendes Bad. Falls das zu viel ist: Füsse in den plätschernden Bach halten et voilà, der Wohlfühlmoment ist da.

Fitness

Wer kennt nicht das belebende Gefühl nach einer intensiven Sporteinheit? Draussen warten mit Wandern, Skifahren und Biken viele Trainingsmöglichkeiten – drinnen auch. Moderne Indoor-Anlagen sind beispielsweise hier zu finden:

Waldbaden

Die beruhigende Wirkung des Waldes mit dem intensiven Duft und den natürlichen Geräuschen ist für Naturliebhaber nichts Neues. Doch nun gibt’s mit Shinrin Yoku ein Angebot, das diese Wahrnehmung intensiviert: Waldbaden im Saanenwald. In Japan hat diese Achtsamkeitspraxis  eine lange Tradition. Neugierig?

Yoga, Tai Chi und Qi Gong

Langsame und doch kraftvolle Bewegungen vereint. Auch dies ist eine Form von Wellness. Der weltberühmte Geiger und Gründer des nach ihm benannten Musikfestivals Yehudi Menuhin, war ein grosser Yoga-Fan und brachte die indische Lehre schon vor Jahrzehnten in die Region. Auch andere Bewegungsformen aus der weiten Welt haben ihren Weg in die Destination gefunden.


Gesundheit und Ernährung

Feines Essen gehört zu einem entspannten Aufenthalt dazu. Umso besser, wenn natürliche Produkte die Gesundheit unterstützen. Ungesättigte Fettsäuren, unter anderem Omega 3, sind im Alpkäse zu finden. Kräuter wachsen auch im alpinen Gelände und haben zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Wer sich aktiv von ungesunden Giftstoffen befreien will, testet eines der Detox-Angebote in den Hotels der Destination.