Detail

Diese Seite empfehlen

Via Alpina: Gstaad - L'Etivaz

15,89 km
6:00 Std
1.059 m
965 m
44
Schwer
Kondition
Technik
Landschaft
Beste Jahreszeit
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Startpunkt der Tour
Gstaad, Bahnhof
Niedrigster Punkt
1.041 m
Höchster Punkt
1.953 m
Eigenschaften
  • Etappentour
  • Einkehrmöglichkeit
Quelle : Gstaad Saanenland

Landschaftlich vielseitiger, jedoch anstrengender Übergang vom Tourismuszentrum Gstaad nach L'Etivaz an der Strasse zum Col des Mosses. Die prächtigen Alpen auf dem Eggli, auf Gumm und in Jable und besonders der begeisternd schöne Höhenweg über Gros Jable-Petit Jable nach Plan au Lare entschädigen für die sehr steilen Auf- und Abstiege zu Beginn und am Schluss der Route. Kurze Hartbelagstrecken auch ausserhalb der Ortschaften.

Vom Bahnhof Gstaad durch die Fussgängerzone zur Bahnüberführung und durch diese weiter zur Louwibachbrücke. Nun den Talboden westwärts queren und jenseits der Saane hangwärts ansteigen. Einem kleinen Bächlein entlang, durch Wald und über Weiden gewinnt man rasch an Höhe. Die letzten 100 Höhenmeter zum Haldisbärgli (Station Eggli) überwindet man in der Falllinie direkt neben der nur im Winter betriebenen Gondelbahn. Eine prächtige Rundsicht entschädigt für die Mühen des steilen Aufstiegs. Vielfältig sind die Ausblicke auf dem Höhenweg auf dem Kamm zwischen Chalberhöni und Meielsgrund. An den Hütten von Vorders und Hinders Eggli vorüber steigt man in die Flanke des bewaldeten Muttehubels. Nun senkt sich der Pfad in die Mulde vor der Alphütte Wilde Bode (wer diese Via Alpina Wanderung machen will, geht nicht wieder zurück nach Meilsgrund - Gstaad)), einer Einsattelung im Höhenzug zwischen Eggli und Gummfluh.

Siehe auch
Gstaad Saanenland Tourismus
Promenade 41
CH - 3780 Gstaad
Tel: +41 (0)33 748 81 81
Fax: +41 (0)33 748 81 83
E-Mail: info@gstaad.ch
Internet: www.gstaad.ch

Wegbeschreibung

Gstaad - Eggli - Wilde Bode - Col du Jable - L'Etivaz

Karte