Medienmitteilungen

Diese Seite empfehlen
Publiziert: 05. Juli 2019 - Quelle: Pays-d’Enhaut Tourisme

4. Ausgabe der Scherenschnitt-Tage und Ausstellung «Le Grand des Marques – 28 zeitgenössische Scherenschnittkünstler»

Am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Juli öffnet Château-d'Oex, erklärtes Zentrum der Scherenschnittkunst, anlässlich der 4. Ausgabe der Scherenschnitt-Tage rund dreissig Scherenschnittkünstlern aus der Schweiz, Frankreich und Japan seine Türen. Durch ihre internationale Ausrichtung stärkt die Veranstaltung ihre Position in der Region.

Das Dorf im Pays-d’Enhaut empfängt 28 Scherenschnittkünstler aus aller Welt, die für ein Wochenende in den Bergen ihre Leidenschaft für den Scherenschnitt mit Ihrem Publikum teilen. Von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr stehen Live-Scherenschnitte, Ausstellungen und der Verkauf von Kunstwerken auf dem Programm. Die Künstler befinden sich dabei an drei besonderen Orten:

  • die renovierte und mit den «Street Art»-Bildern von Franck Bourroulec verzierte Bahnhofsunterführung,
  • die Halle des kürzlich neu gebauten Oberstufenzentrums Henchoz,
  • das Restaurant Le Chalet mit seiner Schaukäserei.

Für besonders Interessierte werden im Espace Ballon Scherenschnitt-Einführungsworkshops organisiert, die an beiden Tagen jeweils um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr stattfinden. Das Musée du Pays-d'Enhaut und der Espace Ballon sind an den Scherenschnitt-Tagen geöffnet, der Eintritt ist frei. Sämtliche Animationen rund um den Scherenschnitt, die an diesem Wochenende angeboten werden, sind gratis.

Die Highlights der diesjährigen Ausgabe sind:

  • Die Eröffnung der Ausstellung «Le Grand des Marques - 28 zeitgenössische Scherenschnittkünstler» und die Führung durch die Kunstwerke am Samstag um 11 Uhr. Dieses Jahr wurden 28 Vergrösserungen von Scherenschnitten angefertigt, die in den Strassen des Dorfes Château-d'Oex ausgestellt werden. Beim Erkunden dieser Werke kann jeder Besucher die Kunst des Scherenschnitts «in gross» erleben. Die Ausstellung zeigt auch die neue Generation der Scherenschnittkünstler, die zeitgenössische Szenen oder Objekte für ihre Werke wählt. Die Namen aller anwesenden Künstler finden Sie unter www.chateau-doex.ch/jpd
  • Die Einweihung eines grossen Scherenschnitts von Pierre Mottier. Der Künstler aus dem Pays-d’Enhaut hat eigens zu diesem Anlass einen neuen Scherenschnitt geschaffen. Die Einweihung mitsamt Erklärung der Schnitttechniken findet am Samstag um 14 Uhr statt. Am nächsten Tag zur gleichen Zeit wird der Scherenschnitt frisch gerahmt ausgestellt. Ein einzigartiges Erlebnis, das Sie mit einem leidenschaftlichen Scherenschnittkünstler teilen können!
  • Der Ehrengast Masao Iyoku, ein Scherenschnittkünstler, der eigens aus Japan anreisen wird, um am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Juli, mit einem Stand präsent zu sein. Einer seiner Scherenschnitte wird auch im Restaurant Le Chalet in Château-d'Oex zu sehen sein. Damit bereichert Herr Iyoku das Programm dieser neuen Ausgabe der Scherenschnitt-Tage. Möglich wurde dies durch einen Austausch zwischen dem Verein «Die schönsten Schweizer Dörfer» und dem Verein «Die schönsten japanischen Dörfer». Interessant ist auch, dass Herr Iyoku nicht nur ein japanischer Scherenschnittmeister ist, sondern auch der Gemeindepräsident seines Dorfes.

Diese 4. Ausgabe ist dieses Jahr mit doppelt so vielen Ständen und Ausstellern besonders gross. Mit ihrer Internationalisierung bereitet die Veranstaltung auch den Weg für das schweizerische Scherenschnitt-Zentrum in Château-d'Oex.

Kontakt:
Jean-Frédéric Henchoz, Konservator des Musée du Pays-d’Enhaut, jfrhenchoz@bluewin.ch, 079 489 50 57
Gaëlle Bousquet, Leiterin Animationen und Veranstaltungen in Pays-d'Enhaut Région, g.bousquet@chateau-doex.ch, 077 473 89 83

Informationen: www.chateau-doex.ch/jpd