Medienmitteilungen

Diese Seite empfehlen
Publiziert: 20. Mai 2021 - Quelle: Human Sports Management AG

Schurter und Neff treten als Titelverteidiger an

Medienmitteilung vom 20. Mai 2021, Gstaad BE – Am 30. Mai findet in Gstaad die Schweizer Meisterschaft im Mountainbike Cross Country statt. Nino Schurter und Jolanda Neff treten als Titelverteidiger an.

Alle Blicke werden auf Nino Schurter und Jolanda Neff, die beiden Stars der Schweizer MTBSzene, gerichtet sein. Beide sind in Gstaad als Titelverteidiger am Start, spüren aber harte Konkurrenz. Mathias Flückiger, der Vorjahressieger im Proffix Swiss Bike Cup in Gstaad, ist bei den beiden ersten Weltcuprennen der Saison auf dem Podest gestanden und damit bester Schweizer gewesen. Während man ein Duell bei den Herren erwartet, so ist die Ausgangslage bei den Frauen offener. Jolanda Neff ist noch nicht in Bestform, als beste Schweizerin bei den Weltcuprennen hat die Urnerin Linda Indergand brilliert. Sina Frei ist ebenfalls beide Male in die Top 10 gefahren, dazu kommen mit Alessandra Keller die Vorjahressiegerin von Gstaad und mit Nicole Koller eine fünfte ambitionierte Athletin. Wer sichert sich das Meistertrikot?

Rund 700 Athleten sind gemeldet

Nebst den Elite-Athleten geht es in Gstaad auch für die U23 und Junioren um den Schweizer Meistertitel, die U17 fährt um die inoffizielle Ehrung Swiss Champ. Doch auch jüngere Athleten stehen im Rahmen des Proffix Swiss Bike Cup am Samstag im Einsatz. So bestreiten die Jüngsten nebst einem Massenstart-Rennen zur Schulung der Fahrtechnik noch einen Hindernisparcours. Total sind rund 700 Fahrerinnen und Fahrer gemeldet und verwandeln Gstaad während einem Wochenende in ein Mountainbike-Mekka.

Die Rennen müssen aufgrund der Restriktionen rund um Covid-19 leider ohne Zuschauer und die Fun-Kategorien stattfinden. Dafür gibt es eine Live-Übertragung per Stream auf www.swiss-sport.tv sowie der Elite-Rennen im Blue TV des Senders.

Hier finden Sie die Startlisten: https://www.abavent.de/anmeldeservice/376/2000/teilnehmer/6089/ 

Mehr Informationen zum PROFFIX Swiss Bike Cup gibt es auf der Webseite www.swissbikecup.ch

Swiss Bike Cup – Facts & Figures 2021
Werdegang
1994 startete Andi Seeli als Mountainbike-Nationaltrainer eine Mountainbike Nachwuchsrennserie, welche drei Jahre später aufgrund des gewonnen Titelsponsors in den «Strom Cup» umbenannt wurde. Inzwischen gehört der «Swiss Bike Cup» längst zu einer der wichtigsten Rennserien Europas und geniesst internationales Ansehen. Seit dem 1. Januar 2017 gehören die Rechte am Swiss Bike Cup der Human Sports Management AG, welche in PROFFIX einen neuen Titelsponsor für die Rennserie gefunden hat.

Rennkalender
01.-02. Mai Leukerbad
29.-30. Mai Gstaad
19.-20. Juni Gränichen
26.-27. Juni Savognin
21.-22. August Bikefestival Basel
25.-26. September Lugano Bike Emotions
02.-03. Oktober Schaan, LIE

Über die Human Sports Management AG (HSM)
Die Human Sports Management AG (HSM) wurde im Herbst 2015 gegründet und steht unter der Führung von Armin Meier als CEO und Gründer. Die Unternehmung setzt den Fokus auf die Veranstaltung von Breitensportanlässen. HSM verfolgt das Ziel, die führende Agentur im Bereich Human Sports Events im DACH Raum zu werden. Nach der Übernahme der MTB Serie PROFFIX Swiss Bike Cup waren der Run5k #runningforall und der Spartacus Run die ersten Events in der Firmengeschichte von HSM. Mit der Swiss Trail Tour und dem AKB Run kamen weitere Eventformate dazu. Seit 2018 ist HSM die Rechteinhaberin des Zürich Marathons, es folgte im 2019 die Übernahme des Aargau Halbmarathons und 2020 jene der Cyclotour du Léman.

HSM ist im Besitz von Armin Meier und der PHIDA Invest SA, zu welcher ebenfalls die Grand Chelem Event SA gehört, die führende Agentur in der Westschweiz. Mit dieser pflegt HSM auf verschiedenen Ebenen enge Kooperationen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Human Sports Management AG, Wetzwilerweg 1, 6221 Rickenbach
Simon von Allmen
E-Mail sva@humansports.ch
Mobile +41 78 732 12 66