Für Kleine

Diese Seite empfehlen

Little Gstaad in Bern

«Wie nett ist das denn!» Gstaad kommt ins Tal und baut in Bern neben der Kunsteisbahn Weyermannshaus einen Skilift auf. Der Übungshang für alle kleinen Ski-Champions besteht aus dem Abrieb der Kunsteisbahn. Lela Engel (3) berichtet von ihrer ersten Abfahrt

Sie kennt kein Halten, die kleine Lela. Gerade mal dreieinhalb Jahre jung ist sie. Und sie hat eben mit Mama  Anne ihre Skiausrüstung gemietet. «Ich will jetzt Ski fahren», erklärt sie klar und deutlich. Letztes Jahr stand sie das erste Mal auf den Brettern – und nun will sie es wissen, am sanft abfallenden Übungshang von Schneespass Weyerli bei der Eisbahn Weyermannshaus in Bern.

Griffige Piste
Schwups steht sie auf dem Zauberteppich, als eine der Ersten an diesem Samstagnachmittag, wo vom Himmel die Flocken tanzen. Der Untergrund für das Pistenband stammt nicht von Frau Holle persönlich, sondern von der Eisbahn nebenan. Es ist der Abrieb, der zu einer perfekten Unterlage für die kleinen Talente hergerichtet wird. Kombiniert mit dem feinen Flaum an Neuschnee, entsteht eine Traumpiste – fast wie im Original in den Gstaader Bergen. Lela gibt Gas, am liebsten fährt sie geradeaus. Sicher steht sie auf den Ski – nur selten fällt sie hin. Und wenn, dann tut sie so, als ob nichts geschehen sei. Kaum ist sie am Ziel angelangt, ist sie auch schon wieder weg.

Hoch und runter am laufenden Band
Mindestens zehnmal nimmt sie die Abfahrt in Angriff. Auch nach drei Stunden kennt sie keine Pause, was zu einem kleinen Disput mit Mami führt, als es heisst, dass es nun heimwärts gehe. Immerhin zwei zusätzliche Abfahrten holt sie raus, die Kleine. Und den nächsten Deal hat sie auch schon im Sack, ist doch Mutter Anne in jungen Jahren, dank einer Schulfreundin, die ein Chalet in Saanen besitzt, oft in Schönried und Saanenmöser anzutreffen gewesen. «Dieses Jahr gehe ich nach Gstaad in die Skischule», erklärt Lela. Ganz dezidiert.