Communiqués de presse

Recommend this page
Publié: 20. avril 2020 - Source: Gstaad Saanenland Tourismus

GSTAAD SAANENLAND TOURISMUS – NEUER PRÄSIDENT UND ERFOLGREICHES GESCHÄFTSJAHR 2018/19

Ce texte n'existe qu'en allemand. Merci de votre comprehénsion.
Gstaad, 20. April 2020 * * * Aufgrund der ausserordentlichen Lage rund um Covid-19 fand die 27. ordentliche Hauptversammlung von GST ohne physische Teilnahme der Mitglieder statt. Oliver Waser wurde zum Präsidenten gewählt und ersetzt David Matti, der auf ein erfolgreiches letztes Geschäftsjahr als Präsident zurückblicken darf: Die Destination verbucht eine Zunahme von 6,4 Prozent bei den Hotel-Logiernächten. Mit Konstanze Huber, Prof. em. Dr. Hansruedi Müller und Richard Müller wurden drei neue Mitglieder in den Vorstand gewählt.

Gestützt auf die Bundesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus fand letzten Freitag, 17. April die 27. Hauptversammlung des GST unter Ausschluss einer physischen Teilnahme der Mitglieder statt. Sie haben ihr Stimmrecht durch eine schriftliche Stimmabgabe ausgeübt. Insgesamt haben genau 300 der 1’503 stimmberechtigen Mitglieder ihr Stimmrecht auf diese Weise wahrgenommen.

Erfolgreiches Jahr: Zunahme der Logiernächte und Anstieg der Onlinebuchungen
«GST ist zusammen mit den touristischen Leistungserbringern bestrebt, in der Destination tadellose Rahmenbedingungen zu bieten, damit unsere Gäste einen unvergesslichen und einzigartigen Aufenthalt geniessen können», teilt David Matti, abtretender GST-Präsident den Mitgliedern mit. «Wir wollen unsere Gäste beim Besuch in unserer Destination dazu bewegen, zu `Wiederholungstätern` zu werden». Dass die touristischen Leistungserbringer auf dem richtigen Weg sind, zeigen die sehr erfreulichen Zahlen zum Geschäftsabschluss 2018/19 deutlich: Die Destination erzielte insgesamt 1'202'846 Logiernächte. Bei den Hotels kommen die höchsten Zunahmen im Wesentlichen aus Skandinavien (49,7 Prozent), Brasilien (43,6 Prozent) und Deutschland (33,0 Prozent). Im Markt Schweiz nahmen die Logiernächte um 3,8 Prozent, in Frankreich um 2,6 Prozent und in Grossbritannien um 4,8 Prozent sowie in USA/Kanada um 10,1 Prozent zu. Auch die digitalisierten Dienstleistungen nahmen zu – im vergangenen Jahr erzielte GST aus Onlinebuchungen (Hotels, Ferienwohnungen und Shop) einen Umsatz von CHF 1'887'609, das sind 5 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach wie vor nutzen viele Kunden telefonische Informationsdienstleistungen von GST – auf der Hauptnummer gingen 14'400 Anrufe ein. Zudem verkaufte GST 70'000 Tickets für diverse Veranstaltungen respektive Anlässe und erzielte mit den im letzten Geschäftsjahr eingeführten Gift Cards einen Umsatz von CHF 187'726.

Infrastruktur-Projekte steigern die Attraktivität der Destination
Im Winter 2019/20 wurde mit der beschneiten Langlaufloipe in Schönried ein Testprojekt lanciert. Das Angebot kam gut an und wird im Winter 2020/21 weiter verbessert und erneut umgesetzt. Im Sommer unterhält GST zehn Spielplätze – sie werden in Zukunft im Familienprojekt «Saaniland» weitergeführt. Den grössten Anteil beim Aufwand für die touristischen Infrastrukturen von GST nimmt die Präparation der Winterwanderwege in Anspruch. 21,9%, der in dieser Sparte erbrachten Arbeitsstunden, wurden für den winterlichen Unterhalt gut präparierter Wege aufgewendet. Im Anbetracht der aktuellen klimatischen Entwicklungen und der hohen Nachfrage wird der Arbeitsumfang auch in den kommenden Jahren hoch bleiben.

Oliver Waser zum GST-Präsidenten gewählt
Oliver Waser wurde als Ersatz für den zurücktretenden, bisherigen Amtsinhaber David Matti zum Präsidenten gewählt. Er ist Niederlassungsleiter der Berner Kantonalbank und seit 2018 im Vorstand von GST. An Stelle der zufolge Amtszeitbeschränkung austretenden Vorstandsmitglieder Christiane Matti und Günter Weilguni, sind neu im Vorstand Konstanze Huber (Hotelière Hotel Gstaaderhof), Prof. em. Dr. Hansruedi Müller und Richard Müller (Inhaber und CEO Müller Marketing). Carlo Bommes wurde als Vorstandsmitglied wiedergewählt und Peter Brand als Mitglied der GPK bestätigt.

Auf Erfolgskurs und vor grossen Herausforderungen rund um Covid-19 GST blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück, ist sich aber bewusst, dass das laufende Jahr aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 grosse Herausforderungen bringen wird. «Gstaad Saanenland Tourismus engagiert sich zusammen mit seinen Partnern mehr denn je für den Tourismus in der Destination und dessen schwungvollen Neustart nach Covid-19», sagt der neue Präsident Oliver Waser. «Ganz nach dem Motto ‘Dream now - travel later’ blickt GST mit Zuversicht in die Zukunft», ergänzt Geschäftsführer Flurin Riedi.

Der Geschäftsbericht 2018/19 kann online unter gstaad.ch/geschaeftsbericht-gst-2019 eingesehen werden.

Kontakt für weitere Fragen:
Flurin Riedi, Geschäftsführer Gstaad Saanenland Tourismus
Tel. +41 79 208 69 57, flurin.riedi@gstaad.ch , www.gstaad.ch