Press Releases

Recommend this page
Published: 03. August 2017 - Source: Gstaad Marketing GmbH

Run auf die Spezialitäten der Ferienregion Gstaad

Sorry, this text is only available in German. Thank you for your comprehension.
Gstaad, 3. August 2017 * * * Zur Halbzeit bereits ausverkauft!, hiess es beim Fest zum Nationalfeiertag, zu dem das Schweizerische Generalkonsulat in Frankfurt am Main beim Gstaader Riesen-Caquelon ins Museum Angewandte Kunst zum 1. August eingeladen hatte. Rund 1‘500 Gäste waren der Einladung gefolgt und bevölkerten den ganzen Tag hindurch den Museumspark und die Ausstellung Picknick-Zeit, die noch bis 17. September zu sehen ist.

Dass ein solch eindrucksvolles Stück Schweizer Lebenskultur und Handarbeit aus Lauenen den Weg in die Mainmetropole gefunden hat, freute Generalkonsul Thomas Casura besonders. In Abstimmung mit den Ausstellungsverantwortlichen und der Gstaad Marketing GmbH, die zusammen die Präsenz des Riesen-Caquelons in Frankfurt organisiert hatten, wurde kurzerhand ein kleines Festprogramm auf die Beine gestellt.

Gratiseintritt und Bio-Käse aus Gstaad
Das Konsulat lud die Besucher zum Gratiseintritt in die Ausstellung „Picknick-Zeit“ ein und sorgte für stimmungsvolle Dekoration sowie Alphornklänge. Schweiz Tourismus stiftete Sonnenstühle zum gemütlichen Verweilen. Gstaad lieferte Spezialitäten unter dem Label „Gstaad Authentique“ wie Biokäse-Raclette von einem Gstaader Bauern und Trockenfleisch-Plättli von der Buure Metzg sowie jede Menge Informationen über das Fondueland Gstaad, die alpine Echtheit und den Charme der Ferienregion.

Gäste fühlten sich wie zu Hause
Das Fest war bis 21 Uhr geplant. Bereits gegen 17 Uhr waren die 60 kg Raclette-Käse verspeist. „Es war wohl die schönste und eindrücklichste, mit Sicherheit auch die längste Bundesfeier überhaupt, die ich in über 25 Diplomaten-Jahren im Ausland erleben durfte“, zeigt sich Konsul Thomas Casura begeistert. Sein Dank gilt den Mitarbeitenden aller Teams, die zu diesem grossartigen Erfolg beigetragen haben. Museumspersonal, Zeltbauer, Cateringteam, Alphornbläser, Tourismusexperten und Generalkonsulat-Equipe hätten sich gegenseitig unterstützt und hervorragend zusammengearbeitet. „Unter den Gästen waren viele zum Teil weit her angereiste Landsleute, die sich ganz wie zu Hause gefühlt haben“, berichtet Thomas Casura.

Gute Stimmung trotz widrigem Wetter
„Die Schweiz und speziell Gstaad kommen einfach gut an“, freute sich Claudia Tschudin, Projektverantwortliche der Gstaad Marketing GmbH, über die grosse Nachfrage. Ausstellungskuratorin Charlotte Trümpler, eine Schweizerin, bewertete das Fest als einen vollen Erfolg. Trotz teils etwas schwieriger Wetterverhältnisse war die Stimmung hervorragend „und für die Ausstellung erwies es sich sogar als gut, dass dazwischen immer wieder mal ein paar Tropfen fielen“, sagt Charlotte Trümpler. Sie habe rundum nur positive Reaktionen gehört.

Ausstellung noch bis 17. September
Das Gstaader Riesen-Caquelon, der hölzerne Botschafter des Fonduelands Gstaad, ist Teil der Ausstellung Picknick-Zeit, die noch bis zum 17. September in Frankfurt zu sehen ist. Darin erzählen Picknick-Utensilien unterschiedlichster Form, Machart und Herkunft, zahlreiche Objekte, Installationen, Fotografien und Filme vom Variantenreichtum dieser beliebten Kulturpraxis des Speisens im Freien.

Kontakt für weitere Fragen:
Kerstin Sonnekalb, Head of Marketing Communication, Gstaad Marketing GmbH Tel.
+41 33 748 81 20, k.sonnekalb@gstaad.ch, www.gstaad.ch