Press Releases

Recommend this page
Published: 03. August 2018 - Source: Gstaad Palace

Haus im Wandel: Gstaad Palace investiert konsequent in neue Zimmer

Sorry, this text is only available in German. Thank you for your comprehension.
Die Hotelarchitektur wandelt sich. Das gilt auch für die guten alten Luxushäuser wie das Gstaad Palace. Dieses ging stets mit der Zeit: Einst das einzige Haus mit fliessend warmem Wasser im Saanenland, später mit eigenem Telefonanschluss und Sprudelbädern in den Gästeräumen. Heute zählt in den Ferien mehr denn je der Faktor Freiraum, denn Gäste beanspruchen mehr Platz fürs Wohlfühlen. Seit dieser Sommersaison hat das Luxushotel fünf neue Double Superior Rooms gebaut – nach dem Motto: aus zwei mach eins. Die in dezentem Alpine Chic gehaltenen Wohnräume und grossen Badezimmer treffen perfekt den Zeitgeist. Eines brilliert gar mit eigenem Hammam.

Das Gstaad Palace ist seit diesem Sommer mit 90 Zimmern am Markt. Das sind fünf Zimmer weniger als bisher. Und die Reduktion bringt einen eindeutigen Mehrwert: Zehn bestehende Zimmer wurden erneut zu fünf Superior-Doppelzimmern zusammengelegt, stilsicher begleitet von der englischen Innenarchitektin Marina Nickels. Das Gstaad Palace stärkt damit sein Resort-Feeling. Denn Gästeumfragen zeigen klar: Übernachten im Hotel ist das eine, Wohnen, Entspannen sowie der Austausch mit Freunden auf dem Zimmer das andere. Gerade im Palace mieten Gästen ihre Zimmer für einen längeren Zeitraum und reisen mit der ganzen Familie und oft auch erwachsenen Kindern an. «Die neuen Zimmer sind eine direkte Antwort auf Airbnb & Co.», erklärt Andrea Scherz, Inhaber in dritter Generation und General Manager des Gstaad Palace. «Wir setzen konsequent auf Wohn- und Wohlfühlaspekt bei der Gestaltung der Räume. Schliesslich will man das Zimmer in all seinen Dimensionen nutzen können. Das ist die neue Form von Luxus.» Lebensqualität statt reiner Funktionalität lautete die Devise, im Sommer wie im Winter in den durchschnittlich 48 Quadratmetern grossen Räumen.

Country-House-Stil zum Wohlfühlen
Das Ergebnis darf sich sehen lassen: Die elegante Eichenholzverkleidung in Schlaf- und Badezimmern sowie eine in sanften Rot- und Brauntönen gehaltene Farbgebung verströmen englische Eleganz, durchsetzt mit den bewährten Elementen eines klassisch-modernen alpinen Chics. Alle Zimmer verfügen über ein einladendes King-Size-Bett, eine grosszügige Ankleide sowie ein geräumiges Badezimmer mit Badewanne und Dusche – das Zimmer im sechsten Stock bietet neben dem klassischen Badevergnügen mit Turmblick sogar einen eigenen Hammam. Auf dem gemütlichen Sofabett oder Lehnsessel lässt es sich nach einem erlebnisreichen Ausflug ins Gstaader Sommerwunderland ausgezeichnet entspannen. Wäre da nicht die prächtige Aussicht auf Wildhorn, Eggli oder das ewige Eis der Les Diablerets, man könnte sich fast zuhause wähnen. «Das Ziel haben wir bereits erreicht: Die neueste Zimmerkategorie, von der wir unterdessen 15 Räume besitzen, ist mitunter am stärksten nachgefragt. Wir treffen also genau den Nerv der Zeit», zeigt sich Inhaber Andrea Scherz erfreut, der für diese Umbauetappe wiederum 1.5 Millionen Franken investiert hat. Die Arbeiten werden konsequent mit einheimischen Fachkräften durchgeführt, auch dies ein Bekenntnis zur Qualität einheimischen Bauens. Und die Efforts zur Neupositionierung des besten Hauses am Platz zahlen sich aus: Im vergangene Woche veröffentlichten Hotel-Ranking der BILANZ klettert das Gstaad Palace um zwei Ränge auf Platz 2 der besten Ferienhotels der Schweiz auf. Der Klassiker der Schweizer Ferienhotellerie begeistert heute – wie bereits vor über 100 Jahren – durch «zeitgemässe Perfektion», wie es die Tester nennen.

Raus aus dem Palast, rein ins Wandervergnügen: mit dem neuen Wanderführer «Natur»
So attraktiv die neuen Zimmer daherkommen, so verlockend präsentiert sich die Sommerlandschaft rund um Gstaad. Diese lässt sich am besten zu Fuss erkunden. Damit die Gäste sich nicht komplett orientierungslos ins Blaue und Grüne bewegen, hat das Gstaad Palace mit einem eigenen Wanderführer «Natur» den perfekten Begleiter geschaffen. Der handliche Begleiter passt in jeden Rucksack und enthält Insidertipps sowie sachkundige Empfehlungen für Wanderungen und Spaziergänge in der Region. Die neun Routen sind gezielt auf die verschiedenen Bedürfnisse und Wünsche der Hotelgäste abgestimmt: Ob eine anspruchsvolle Höhenwanderung auf dem Rinderberg, ein Wanderausflug mit Übernachtung in der Walig Hütte, ein Gletscherabenteuer auf dem Glacier 3000 oder ein kinderwagentauglicher Spaziergang in der näheren Umgebung, der Führer bietet etwas für jeden Geschmack und jedes Fitnesslevel. Darüber hinaus gewährt die Broschüre Einblicke in lokale Spezialitäten, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Gäste erhalten so die Möglichkeit, ihre eigenen Lieblingsplätze rund um das Gstaad Palace zu entdecken.

Ein erstklassiger Bergsommer: Kultur und Sport im Gstaad Palace in allen Variationen
Von wegen Sommerloch: Neben erfüllten Wandertagen kommen die Gäste im Gstaad Palace auch dieses Jahr wieder in den Genuss vielfältiger kultureller und sportlicher Highlights. Neben Klassikern wie dem «J. Safra Sarasin Swiss Open Gstaad» (21. bis 29. Juli 2018), der «Country Night Gstaad» (7. bis 9. September 2018) oder dem traditionellen allsonntäglichen Brunch im Juli und August, kommen heuer insbesondere Fans von heissen Flitzern und goldenen Oldies auf ihre Kosten. Und für Schlagefreunde gibt es einen ganz besonderen Leckerbissen: Am 9. September 2018 gastieren Beatrice Egli und Hansi Hinterseer & Tiroler Echo im Festivalzelt in Gstaad.
Atemberaubende Aussichten und schnelle Autos bietet die Wochenend-Rallye «Gstaad Palace Challenge» (31. August bis 2. September 2018), Freunde des Zweirads können sich am zweiten «BERGKÖNIG»-Vintage Velo Festival (25. und 26. August 2018) königlich amüsieren und alte Fahrräder bestaunen.

Ein weiteres Event-Highlight ist die Chill-out-Pool-Party am 11. August 2018 beim olympischen Schwimmbad des Gstaad Palace, das dieses Jahr seinen 90. Geburtstag feiert. 1928 vom damaligen Sportbauten-Pionier und Architekten Beda Hefti erbaut, bleibt das Bad bis heute eine architektonische Perle.

Alle Events unter: https://www.palace.ch/freizeit-region/sommer-events/ 

Über das Gstaad Palace
Das luxuriöse Fünf-Sterne-Superior-Hotel Gstaad Palace, das im Dezember 1913 erstmals seine Türen öffnete, befindet sich seit drei Generationen im Besitz der Familie Scherz und gehört damit zu den letzten familiengeführten Häusern Europas, wo Persönlichkeiten eine Gastgeberkultur erster Klasse leben. Die 90 Zimmer und Suiten des Saisonhotels mit aussergewöhnlichem Panorama auf das Berner Oberland vereinen gekonnt zeitgenössischen Glamour mit alpiner Behaglichkeit. In fünf Restaurants kredenzt das Wahrzeichen Gstaads schweizerische, italienische und internationale Spezialitäten sowie eine mit 15 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Gourmetküche. Der hoteleigene Nachtclub GreenGo ist bekannt für legendäre Partys und sein illustres Publikum. Im Palace Spa werden auf 1800 Quadratmetern die Sinne der Gäste verwöhnt. Im Sommer stehen ein Olympisches Aussenschwimmbad und vier Tennisplätze zur Verfügung. Mit der Walig Hütte, einer Alp aus dem Jahre 1783 auf 1700 Metern über Meer, verfügt das Gstaad Palace über ein einzigartiges Refugium, wo Gäste den wahren Luxus des Saanenlands, die Ruhe, Beschaulichkeit und Authentizität, hautnah erleben können. Familie Scherz begrüsst ihre Gäste im Sommer vom 23. Juni 2018 bis 19. September 2018 und im Winter vom 21. Dezember 2018 bis 10. März 2019.

Bilder zum Download

Medienkontakt Gstaad Palace:
Anja Ullmann
Tel: +41 (0)33 748 54 01
E-Mail: pr@palace.ch