Press Releases

Recommend this page
Published: 19. September 2018 - Source: Bergbahnen Destination Gstaad AG

Gstaad freut sich auf neue Bahn

Sorry, this text is only available in German. Thank you for your comprehension.
Gstaad, 18. September 2018. Die Bergbahnen Destination Gstaad AG freuen sich über die Modernisierung der Bergbahn Saanersloch. Die neue Bahn soll bereits zum Start der kommenden Wintersaison in Betrieb gehen. Die Bauarbeiten gehen planmässig voran.

Nach 40 Jahren Betrieb ist die damals schnellste, modernste und bequemste Gondelbahn am 2. April 2018 in den verdienten Ruhestand gegangen. Sie macht nun Platz für eine neue Bahn, die die Gäste noch schneller und bequemer ins Skigebiet bringen soll. „Die Bahn wird den Komfort für die Schneesportler durch grösseres Platzangebot in den Kabinen und ebenerdige Einstiege deutlich steigern“, sagt BDG-Verwaltungsratspräsident Heinz Brand.

Seileinzug nächster Meilenstein der Bauarbeiten
Im August wurden die neuen Masten in einer spektakulären Flugaktion mit Hilfe eines Helikopters montiert. Der nächste große Meilenstein der Bauarbeiten ist nun der Seilzug. Der Seiltransport der zweiten Sektion wurde am 18. September vorgenommen, es folgen Seilzug und Seilspleiss. Für die erste Sektion ist dieses Programm ab dem 1. Oktober geplant.

Berg- und Mittelstation auf der Zielgeraden
Die Bergstation und die Mittelstation stehen kurz vor der Vollendung. Die Verglasung der Mittelstation hat bereits stattgefunden. An der Talstation wird unter Hochdruck gearbeitet und auch hier werden die Fortschritte durch die ausserordentlichen Bemühungen aller involvierten Unternehmen während der letzten Wochen deutlich.

Talstation mit Schweizer Holz
Der spektakuläre Transport der vier über 35m langen und je 5 Tonnen schweren Verbundsträger für die Talstation wurde letzte Woche ausgeführt. Die Länge der Träger war eine grosse Herausforderung für den Transport via Simmental nach Saanenmöser und verlangte vom Fahrer viel Feingefühl. Derzeit werden die Träger aus Schweizer Holz in der Talstation der neuen Bahn eingebaut.

Weltneuheit geht diesen Winter in Betrieb
„Ich bin stolz auf das Projekt“, sagt Brand, „95 Prozent der Arbeiten konnten an einheimische Unternehmen vergeben werden. Besonders freue ich mich auch darüber, dass nun auch die Überbauungsordnung Eggli zum Ziel gekommen ist.“ Beide Projekte machen das Skigebiet bedeutend attraktiver. „Ich freue mich schon darauf, den Gästen im kommenden Winter eine neue, modernen Bahn präsentieren zu können, die als Weltneuheit in der Destination Gstaad den Betrieb aufnehmen wird“, sagt Geschäftsführer Matthias In-Albon. Bei der neuen Gondelbahn handelt es sich um eine Produktion des Schweizer Herstellers Garaventa-Doppelmayer in Form der „D-Linie“. Die neue Seilbahn-Technologie überzeugt mit höchstem Fahrgastkomfort, leisem Betrieb sowie mit einer Design-Glasstationsabdeckung, die es sonst so noch nicht gibt.

Kontakt für weitere Fragen:
Matthias In-Albon
Geschäftsführer
Bergbahnen Destination Gstaad AG
Tel. +41 33 748 87 37
Matthias.In-Albon@gstaad.ch
www.gstaad.ch