Verhaltensregeln im Skigebiet

Diese Seite empfehlen

Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für die Bergbahnen Destination Gstaad oberste Priorität. Der verantwortungsvolle Umgang miteinander ist in Zeiten wie diesen unbedingt notwendig. Dazu zählen die Einhaltung behördlich angeordneter Sicherheitsvorkehrungen sowie das eigenverantwortliche Handeln jedes Einzelnen. In diesem Sinne bitten wir Sie, die Abstandsbestimmungen einzuhalten und die erforderlichen Hygienemassnahmen umzusetzen. Bitte denken Sie auch unbedingt daran, die Vielfalt und Schönheit des Skigebietes Gstaad zu geniessen.

Aufgrund der behördlichen Auflagen rund um die Entwicklung von COVID-19 haben die Bergbahnen Destination Gstaad alle notwendigen Massnahmen ergriffen, um die Gesundheit ihrer Gäste zu schützen. Sie erhalten mehr Raum und zwar an den Kassen, in den Bahnen und Bergrestaurants. An den Kassen sind Schutzmasken und Schlauchschals erhältlich, um Nase und Mund zu bedecken. Auch Spender mit Desinfektionsmittel stehen dort ausreichend für Sie bereit.

Folgende Massnahmen unternimmt die Bergbahnen Destination Gstaad zum Schutz Ihrer Sicherheit
Im Rahmen der Möglichkeiten ergreifen die Bergbahnen Destination Gstaad Massnahmen, um der Verbreitung von COVID-19 entgegenzuwirken und tragen somit zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter bei. Die gesetzlichen Vorgaben sind Mindesterfordernisse. Darüber hinaus arbeiten wir ständig daran, weitere wirksame Massnahmen zu treffen.

  • An unseren Zubringerbahnen finden Sie ausreichend Hinweise und Informationen (z. B. über Bildschirme und Aufsteller sowie durch unser geschultes Personal) zu unseren aktuellen COVID-19-Richtlinien. Zusätzlich versorgen wir Sie laufend mit Informationen über Infosystem (Bildschirme) im gesamten Skigebiet.
  • Öffentliche Bereiche werden regelmässig gereinigt und desinfiziert.
  • Ausreichend Handdesinfektionsmittel in öffentlichen Bereichen sowie Seife in den Toiletten stehen zur Verfügung.
  • Mund-Nasen-Schutz ist sowohl im Zu- und Ausstiegsbereich als auch in allen unseren Bahnen (Gondeln, Sesselliften, Seil- und Schleppliften sowie auf den Förderbändern) bzw. überall, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, verpflichtend zu tragen. Entsprechende Mund-Nasen-Schutz-Masken sowie Schlauchschals sind an allen Kassen zum Kauf erhältlich.

Zur Information: Die Ansteckungsgefahr besteht erst bei einem längeren Aufenthalt in geschlossenen Räumen und wenn der Mindestabstand von zwei Metern unterschritten wird. Die Entscheidung, ob Sie in eine Kabine einsteigen möchten, in der sich bereits Personen befinden, überlassen wir Ihnen selbst.

Unsere Mitarbeiter mit Kundenkontakt tragen während der Dienstzeit einen Mund-Nasen-Schutz.