Veranstaltungskalender

Diese Seite empfehlen

Pop-up Festival by Gstaad Menuhin Festival - Die Violinsonaten

Sa, 15.08.2020, 19:30 h
Die Violinsonaten

Patricia Kopatchinskaja, Violine
Joonas Ahonen, Klavier

Arnold Schönberg (1874-1951)
Fantasie für Violine und Klavier op. 47 8'

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Violinsonate Nr. 7 c-Moll, op. 30 Nr. 2 25'
Allegro con brio
Adagio cantabile
Scherzo. Allegro
Finale. Allegro – Presto

Anton Webern (1883-1945)
4 Stücke für Violine und Klavier op. 7 5'

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Violinsonate Nr. 9 A-Dur, op. 47 «Kreutzersonate» 35'
Adagio sostenuto – Presto
Andante con Variazioni
Presto

80'

Unmittelbar vor dem Livestream des Konzerts wird ein Interview mit Patricia Kopatchinskaja auf gstaaddigitalfestival.ch ausgestrahlt. Weitere Informationen folgen.

Das Repertoire der Geigerin Patricia Kopatchinskaja reicht von Barock und Klassik, oft gespielt auf Darmsaiten, bis hin zu neuen Auftragsarbeiten und Neuinterpretationen moderner Meisterwerke. Zu den Höhepunkten der letzten Spielzeiten gehörten Residenzen im Konzerthaus Berlin, beim Lucerne Festival, in der Londoner Wigmore Hall und beim Kissinger Sommer. Kammermusik ist für Patricia Kopatchinskaja von immenser Bedeutung. Regelmässig tritt sie mit den Pianisten Markus Hinterhäuser, Polina Leschenko und Anthony Romaniuk auf oder mit der Cellistin Sol Gabetta. Patricia Kopatchinskaja hat über 20 CDs aufgenommen mit Partnern wie Fazil Say, Polina Leschenko, Philippe Herreweghe, Gidon Kremer, Peter Eötvös, Teodor Currentzis und Heinz Holliger. Ihre Aufnahmen gewannen neben anderen Auszeichnungen eine Grammy-Nomination und einen Grammy-Award.

Die Bandbreite im künstlerischen Schaffen des finnischen Pianisten Joonas Ahonen reicht von der Interpretation der Werke Beethovens auf historischen Instrumenten bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Musik. Ahonen wurde 2011 Mitglied des Klangforum Wien, wenige Jahre nach Abschluss seiner Ausbildung an der Sibelius Akademie. Seine Aufnahmen von Ligetis Klavierkonzert mit dem BIT20-Ensemble und Ives' Concordsonate bei BIS Records wurden von der Kritik begeistert aufgenommen. Jüngst war er mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra, dem Finnish Radio Symphony Orchestra und dem BBC Symphony Orchestra zu hören und ging im Rahmen von Anne Teresa De Keersmaekers Produktion Achterland mit einer Auswahl von Ligeti-Studien auf Tournee.
Veranstaltungsort
Kirche Saanen (Mauritiuskirche)
Chilchgasse 5
3792 Saanen
Veranstalter
Gstaad Menuhin Festival & Academy AG
Dorfstrasse 60, Postfach
3792 Saanen
Tel.: +41 33 748 83 38
Fax: +41 33 748 83 39
http://www.gstaadmenuhinfestival.ch
info@gstaadmenuhinfestival.ch

Zurück