Spiel, Satz und Sieg

Diese Seite empfehlen

Spiel, Satz und Sieg – seit bald 100 Jahren

Das Swiss Open Gstaad – auch das „Wimbledon der Alpen“ genannt - lockt bereits seit 1915 begeisterte Tennisfans aus aller Welt an. Kein anderes Turnier in der Schweiz kann auf eine derart lange und prestigeträchtige Tradition zurückblicken. Die internationale Tenniswelt schaut zu, wenn hier im Juli der rote Sand die Hauptrolle spielt.

Es steht 40:30. Matchball für Lucas Arnold Ker. Ein kurzer Ballwechsel und das war’s. Der junge Roger Federer verliert 1998 sein erstes Turnier als Profi in Gstaad in zwei Sätzen mit 4:6 und 4:6. Gerade hat er noch das Junior-Turnier in Wimbledon gewonnen und ist direkt von London in die Tennismetropole der Alpen gereist. Er nimmt die Niederlage gelassen. Es soll schliesslich nicht sein letztes ATP-Turnier in Gstaad bleiben.

Roger Federer geniesst die unaufgeregte Atmosphäre in Gstaad während seinen Spielen am Swiss Open Gstaad.
Roger Federer geniesst die unaufgeregte Atmosphäre in Gstaad während seinen Spielen am Swiss Open Gstaad.

Pokal und Kuh für Federer

Sechs Jahre später. Es steht 40:15. Erneut ein Matchball. Diesmal für Federer, im Finale der Swiss Open Gstaad gegen Igor Andreev. Federer gewinnt das Turnier in vier Sätzen. Weitere neun Jahre danach gibt es zwar keinen Pokal, dafür aber eine Simmentaler Kuh namens Désirée als Trophäe. Auch andere Tennisgrössen haben das Gstaader Turnier besucht: Tony Roche, Rod Laver, Ilie Nastase, Boris Becker, Yannick Noah, Stefan Edberg, Jim Courier und viele weitere. Fünfundvierzig hochkarätige Tennisspieler geben sich hier jährlich ein Stelldichein und tragen zum Ruf Gstaads als das "Wimbledon der Alpen" entscheidend bei.

Vielfalt im Turniervillage

Animation, Einkaufsstände, diverse Restaurants. Das offizielle Turniervillage empfängt das Publikum mit abwechslungsreicher Verpflegung, Erfrischungen und ruhigen Orten zum Entspannen. Der Zutritt zum Village ist frei. Allen, die noch mehr erleben möchten, stehen in der Ferienregion Gstaad zahlreiche weitere kulinarische, sportliche und kulturelle Angebote zur Verfügung.

Roy-Emerson-Arena

Der erfolgreichste Spieler der Turniergeschichte ist mit fünf Siegen der Australier Roy Emerson. Deshalb trägt das Stadion, das jedes Jahr von neuem entsteht, seinen Namen. Mit einer Kapazität von 4'500 Plätzen bietet die Arena jedem Zuschauer eine perfekte Sicht auf den Center Court und die Berner Alpen. Es ist ein Ort, wo gemütliche Atmosphäre auf grosses Spektakel stösst – ganz Gstaad eben.

Weitere Informationen: www.swissopengstaad.ch

Sitemap

Gstaad

Neben Gstaad umfasst die Region weitere 9 Chaletdörfer, die auf 1'000 bis 1'400 Meter gelegen sind. Die Marke Gstaad steht heute weltweit für schicken Charme und diskreten Luxus mit Understatement. Aber trotz Stil und Klasse: Gstaad ist echt alpin und bodenständig geblieben. Man ist stolz auf seine Tradition und lebt sie.

Mehr als 1000 Veranstaltungen stehen Gästen jährlich zur Verfügung, darunter Top Events von Weltformat. Dazu finden Besucher eine Spitzen-Hotellerie, ausgezeichnete Shoppingmöglichkeiten entlang der autofreien Flanierpromenade und einen eigenen Flugplatz in Saanen.

Kontakt

Gstaad Saanenland Tourismus
Promenade 41
CH - 3780 Gstaad
Tel +41 33 748 81 81
Fax +41 33 748 81 83
info@gstaad.ch

Anreise & Lage

Newsletter