Klettersteige

Diese Seite empfehlen

Die Wortkombination "Via Ferrata" bedeutet auf Italienisch "Eisenweg" und steht für Klettersteige, die mit Eisenleitern, Stiften, Klammern und Stahlseilen gesichert sind. Die Ferienregion Gstaad bietet eine Reihe solch attraktiver Klettersteige für jede Konditionsstufe. Helm, Karabinerhaken sowie Klettergurt einpacken und ein beeindruckendes Höhenerlebnis erleben.

Klettersteige

Via Ferrata La Videmanette 1

Dieser Klettersteig führt mit Stahlseilen und Eisentritten über Felsen und Wiesen zum Gipfelkreuz des Rüebli. Die Strecke ist ideal zum Erkunden der Steigtechnik und auch für wenig erfahrene Kletterer geeignet.

RegionSchweiz / Berner Oberland / Waadtland
Baujahr2002
Erstellt durchBergführer und Bergbahnen Destination Gstaad AG
TalortRougemont Talstation La Videmanette
Höchsterpunkt2285 m ü. M.
AusgangspunktBergstation-Gondelbahn La Videmanette
ZeitbedarfZustieg: 5 Minuten
Für den Steig selber: 1 Stunde
Abstieg: 45 Minuten
SchwierigkeitKS 2
Länge500 m
ExpositionSüdwesten
MietausrüstungErhältlich bei der Bergstation La Videmanette, CHF 15.- (Tel. +41 26 925 81 61). Während den Betriebszeiten der Gondelbahn La Videmanette.
BesonderesDer Klettersteig ist von Juni bis Oktober begehbar und via Wanderweg von Saanen oder Rougemont in ca. 4 Stunden erreichbar.

Via Ferrata La Videmanette 2

Von der Bergstation La Videmanette folgen Kletterer einem Bergpfad zu den Felsen des Rüebli und dem Einstieg der Via Ferrata 1 und 2. Entlang von Stahlseilen und Eisentritten geht die Via Ferrata nach einer kurzen kaminartigen Steilpassage links in die Felsenwand hinauf.

RegionSchweiz / Berner Oberland / Waadtland
Baujahr2002
Erstellt durchBergführer und Bergbahnen Destination Gstaad AG
TalortRougemont Talstation La Videmanette
Höchsterpunkt2285 m ü. M.
AusgangspunktBergstation-Gondelbahn La Videmanette
ZeitbedarfZustieg: 5 Minuten
Für den Steig selber: 1 Stunde
Abstieg: 45 Minuten
SchwierigkeitKS 2
Länge500 m
ExpositionSüdwesten
MietausrüstungErhältlich bei der Bergstation La Videmanette, CHF 15.- (Tel. +41 26 925 81 61). Während den Betriebszeiten der Gondelbahn La Videmanette.
BesonderesDer Klettersteig ist von Juni bis Oktober begehbar und via Wanderweg von Saanen oder Rougemont in ca. 4 Stunden erreichbar.

Via Ferrata de La Videmanette 3

Der spektakulärste Aufstieg erfolgt über die Via Ferrata 3, der mit Stahlseilen und Eisentritten sehr gut ausgerüstet ist. Der Klettersteig ermöglicht einen imposanten Durchstieg durch die gegen Nordwest ausgerichtete Felswand. Während der Tour ist eine Umkehr schwierig.

RegionSchweiz / Berner Oberland / Waadtland
Baujahr2002
Erstellt durchBergführer und Bergbahnen Destination Gstaad AG
TalortRougemont Talstation La Videmanette
Höchsterpunkt2285 m ü. M.
AusgangspunktBergstation-Gondelbahn La Videmanette
ZeitbedarfZustieg: 5 Minuten
Für den Steig selber: 1 Stunde 15 Minuten
Abstieg: 45 Minuten
SchwierigkeitKS 4
Länge400 m
ExpositionWesten
MietausrüstungErhältlich bei der Bergstation La Videmanette, CHF 15.- (Tel. +41 26 925 81 61). Während den Betriebszeiten der Gondelbahn La Videmanette.
BesonderesDer Klettersteig ist begehbar von Juni bis Oktober. Der Klettersteig ist via Wanderweg von Saanen oder Rougemont in ca. 4 Stunden erreichbar.

Via Ferrata Hornfluh

Der Klettersteig eignet sich hervorragend zum Kennenlernen der Klettersteigetechnik oder zum Geniessen einer kurzen Tour, die mit einer fantastischen Aussicht über das gesamte Saanenland belohnt wird.

RegionSchweiz / Berner Oberland / Gstaad-Saanenland
TalortSchönried / Saanenmöser
AusgangspunktHotel Hornberg
ZeitbedarfZustieg: 10 - 15 Minuten
Für den Steig selber: 10 - 15 Minuten
SchwierigkeitKS 2
Länge100 m
ExpositionOsten
BesonderesBegehbar Juni bis Oktober

Via Ferrata de La Tête de Chamois / Gemskopf

Exponiert und mit Kraft raubenden Passagen fordert dieser Kletterstieg ein kräftiges Zupacken. Der Rocher Jaune, ein gelber Wandausbruch unter mächtigen Dächern, verspricht einen Tanz unter bodenloser Tiefe. Ein Ausflug in die Vertikale mit atemberaubendem Blick über das Saanenland.

RegionSchweiz / Berner Oberland
TalortCol du Pillon
Höchstpunkt2525 m ü. M.
AusgangspunktMittelstation Cabane
ZeitbedarfZustieg: 10 Minuten
Für den Steig selber: rund 2 Stunden
Abstieg: 20 Minuten
SchwierigkeitKS 5
Länge800 m
ExpositionNorden
BesonderesBegehbar Juni bis Oktober.
Der Klettersteig ist via Wanderweg von Col du Pillon in 3 Stunden oder via Reusch in 4 Stunden erreichbar. Route

Via Ferrata de la Cascade

In der wildromantischen Alpen-Arena am Fusse des Diablerets Gleschers befindet sich der sportlich ausgerichtete Klettersteig „La Cascade“. Eine körperlich herausfordernde Passage führt unter dem Wasserfall und durch eine Kluft hindurch. Ein sehr abwechslungsreicher Klettersteig mit Leiter und Tyrolienne,

RegionSchweiz / Berner Oberland
TalortCol du Pillon
Höchstpunkt1520 m ü. M.
AusgangspunktCol du Pillon
ZeitbedarfZustieg: 20 Minuten
Für den Steig selber: 2 Stunden
Abstieg: 20 Minuten
SchwierigkeitKS 4
Länge400 m
ExpositionNordwesten
BesonderesZwischen Wald und Fels gelegen. Heikel, weil der Klettersteig recht feucht und glitschig sowie der Boden abgespeckt ist. Gutes Schuhwerk Bedingung. Route

Sitemap

Gstaad

Neben Gstaad umfasst die Region weitere 9 Chaletdörfer, die auf 1'000 bis 1'400 Meter gelegen sind. Die Marke Gstaad steht heute weltweit für schicken Charme und diskreten Luxus mit Understatement. Aber trotz Stil und Klasse: Gstaad ist echt alpin und bodenständig geblieben. Man ist stolz auf seine Tradition und lebt sie.

Mehr als 1000 Veranstaltungen stehen Gästen jährlich zur Verfügung, darunter Top Events von Weltformat. Dazu finden Besucher eine Spitzen-Hotellerie, ausgezeichnete Shoppingmöglichkeiten entlang der autofreien Flanierpromenade und einen eigenen Flugplatz in Saanen.

Kontakt

Gstaad Saanenland Tourismus
Promenade 41
CH - 3780 Gstaad
Tel +41 33 748 81 81
Fax +41 33 748 81 83
info@gstaad.ch

Anreise & Lage

Newsletter